Miba AG

Miba AG

Über das Unternehmen

Miba – Technologien für einen saubereren Planeten
Die Miba beschäftigt in Oberösterreich rund 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter rund 120 Lehrlinge. Das Familienunternehmen wurde 1927 gegründet. Es entwickelt und produziert Teile, die Fahrzeuge, Schiffe, Bau- und Landmaschinen effizienter und umweltfreundlicher machen. Miba Lehrlinge tragen daher jeden Tag mit ihrer Arbeit dazu bei, unsere Welt sauberer und noch lebenswerter zu machen.
Infos zur Lehre gibt es unter www.lehre.miba.com

Art des Unternehmens: 
Unternehmen
Unternehmensgröße: 
Konzern (über 1000 MA)
Branche: 
Automobil und Bauteilherstellung
Gesuchte Berufsfelder: 
Technische Berufe/Handwerk, Forschung/Entwicklung

Video: 

FAQ: 

Welcher Schulabschluss ist für eine Miba Lehre erforderlich?

Voraussetzung ist, die Absolvierung einer 9-jährigen Schulpflicht. Von welcher Schule ist nicht so wichtig.


Ist ein besonderer Notendurchschnitt notwendig?

Nein, es ist kein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich. Der schulische Erfolg ist für uns jedoch gleichzeitig ein erster Anhaltspunkt, wie es um die Einstellung zum Lernen und um die Leistungsbereitschaft steht.


Welche Fähigkeiten und Interessen muss ein Miba Lehrling mitbringen?

Interesse und Freude an Technik, Sorgfalt und Genauigkeit, logisches Denken, technisches Vorstellungsvermögen, Konzentration und Ausdauer


Wie sind die Arbeitszeiten der Lehrlinge?

Montag – Donnerstag: 06:00 – 14:30 Uhr, Freitag: 06:00 – 13:00 Uhr


Welche Arbeitsbekleidung wird benötigt?

Die Arbeitskleidung wird von der Miba bereitgestellt. Die Lehrlinge erhalten am 1. Lehrtag ein Paar Arbeitsschuhe, zwei Hosen, drei Polo-Shirts, ein Sweatshirt und eine Jacke. Bei Bedarf werden die Kleidungsstücke erneuert.


Gibt es einen Shuttleservice für die Lehrlinge?

Von Ebensee nach Laakirchen fährt täglich ein Lehrlingsshuttle-Bus und bringt die Lehrlinge, die auf dieser Strecke wohnen, zur Miba und auch wieder nach Hause. Aus den anderen Regionen besteht die Möglichkeit zu Fahrgemeinschaften.


Wo ist die Berufsschule?

Die Berufsschule für die Lehrberufe Prozesstechnik und Metalltechnik befindet sich in Attnang-Puchheim (OÖ). Ein Taxi-Service bringt unsere Lehrlinge hier zur Schule und wieder in die Firma. Weiters gibt es eine Berufsschule für Metalltechnik in Knittelfeld (Stmk.). Die Berufsschule für Elektrotechnik ist in Gmunden (OÖ) und in Eibiswald (Stmk.), für Mechatroniker in Linz (OÖ) und Eibiswald (Stmk.). Für den Lehrberuf Oberflächentechniker ist die Berufsschule in Ferlach (Ktn.). Die Berufsschule für Betriebslogistikkaufmann/-frau und Industriekaufmann/-frau ist in Bad Mitterndorf (Stmk.). Für die Lehre Bürokaufmann/-frau ist die Berufsschule in Bad Mitterndorf (Stmk.)


Wie geht es nach der Lehre weiter?

Nach einem erfolgreichen Lehrabschluss stehen unseren Jungfacharbeitern viele Möglichkeiten offen. Fachkräfte sind in der Miba international gefragt! Aus- und Weiterbildungen in den unterschiedlichen Fachgebieten sind ebenfalls möglich.


Bietet die Miba während der Lehre Auslandspraktika an?

Die Miba ist ein international tätiges Unternehmen. Lehrlinge haben die Möglichkeit einen Teil der Ausbildung im Ausland zu verbringen um dort wertvolle, internationale Erfahrungen zu sammeln.


Gibt es Schnuppermöglichkeiten?

Ja! Denn am besten lernt man einen Beruf kennen, indem man ihn ausprobiert. In der Miba besteht jederzeit die Möglichkeit, die Lehrausbildung kennenzulernen. Individuell werden ein bis drei Schnuppertage vereinbart. Weihnachts- und Semesterferien eignen sich besonders gut, um in die Miba Welt reinzuschnuppern.

Anmeldung unter roman.ornetzeder@miba.com oder telefonisch: +43 7613-2541-2292


Wie unterstützt die Miba die „Lehre mit Matura“?

Die Basiskurse werden zu 50% während der Arbeitszeit in den Firmenräumlichkeiten der Miba abgehalten.


Wie unterstützt die Miba Lehrlinge, die die KTLA absolvieren?

Die Miba übernimmt das Schulgeld, ermöglicht den Schulbesuch während der Arbeitszeit und unterstützt bei Forschungs- und Diplomarbeiten.


Wann ist Bewerbungsschluss für den Lehrbeginn im September?

Der Bewerbungsschluss für den Lehrstart im September ist Ende März


Ansprechpartner: 

Roman Ornetzeder
Roman Ornetzeder 
Lehrlingsbeauftragter
+43 7613 25412292

Unternehmensstandorte