Zum Hauptinhalt springen

Berufsbild: Fertigteilhausbauer/-in - Erklärung

Hier wird nur das Berufsbild erklärt. 
Es handelt sich nicht um eine echte Lehrstelle.

Berufsbeschreibung: 

Fertigteilhausbauer*innen sind von der Kundenberatung bis zur Montage am Hausbau beteiligt. Sie setzen vorgefertigte Bauteile nach Plänen zu Fertigteilhäusern zusammen, verwenden eine Vielzahl von Werkzeugen und Maschinen, von Hämmer bis zu computergesteuerten Produktionsmaschinen, und wenden verschiedene Verbindungstechniken sowie Oberflächenbehandlungen an.

Arbeits- und Tätigkeitsbereiche:

Sie produzieren und montieren Bauteile für Fertigteilhäuser. Sie bearbeiten Plattenwerkstoffe, verbinden Werkteile, überwachen die Produktion mit CNC-Maschinen, führen Qualitätskontrollen durch und organisieren den Transport der Bauteile zur Baustelle. Auf den Baustellen setzen sie die Fertigteile auf Fundamente oder erstellen Unterkonstruktionen, montieren Wand-, Decken- und Dachkonstruktionen, führen Anschluss- und Bewegungsfugen her und nehmen Innenausbauarbeiten vor.

Arbeitsmittel:

Fertigteilhausbauer*innen nutzen eine Vielzahl von Werkzeugen, von Bohrmaschinen bis Schweißgeräten, sowie computergesteuerte Maschinen. Sie lesen Konstruktions- und Baupläne, tragen auf Baustellen Schutzhelme, Arbeitshandschuhe und festes Schuhwerk.

Arbeitsumfeld / Arbeitsorte:

Die Arbeit erfolgt in Werkstätten und Produktionshallen von Fertigteilhausbauunternehmen sowie auf Baustellen, wo Witterungsbedingungen und verschiedene Umwelteinflüsse berücksichtigt werden müssen. 

Beschäftigungsmöglichkeiten:

Fertigteilhausbauer*innen finden Beschäftigungsmöglichkeiten in Herstellerbetrieben von Fertigteilhäusern, vorwiegend in mittelgroßen Industriebetrieben.

Einfach auf Bewerben drücken und du bekommst weitere Infos:

Berufsbild: Fertigteilhausbauer/-in - Erklärung

Wien
Burgenland
Niederösterreich
Oberösterreich
Steiermark
Kärnten
Salzburg
Tirol
Vorarlberg
Lehre
Pflichtschulabschluss

Veröffentlicht am 21.05.2024

Diese Lehrstelle teilen