Zum Hauptinhalt springen

Berufsbild: Bodenleger/-in - Erklärung

Hier wird nur das Berufsbild erklärt. 
Es handelt sich nicht um eine echte Lehrstelle.

Berufsbeschreibung:

Bodenlegerinnen sind auf die Verlegung von verschiedenen Bodenbelägen wie Teppich, Linoleum, PVC, Holz oder Laminat in Wohn- und Geschäftsräumen spezialisiert. Ihre Tätigkeiten umfassen die Beratung der Kundinnen, das Entfernen alter Beläge, die Vorbereitung des Untergrunds. 

Arbeits- und Tätigkeitsbereiche:

Bodenlegerinnen arbeiten in Fachbetrieben des Bodenlegerhandwerks oder in Geschäften für Bodenbeläge und Raumausstattung. Die Verlegearbeiten finden vor Ort in Wohnungen, Geschäftsräumen oder auf Baustellen statt. Die Verlegearbeiten umfassen das Ausmessen der Fläche, das Erstellen von Verlegeskizzen, die Berechnung des Materialbedarfs. 

Arbeitsmittel:

Bodenleger*innen verwenden Werkzeuge wie Winkelschneider, Sägen, Spachtel, Zahnleisten, Zangen, Andruckrollen, Stahlwalzen sowie Hilfsstoffe wie Nägel, Klebstoffe, Leisten, Lacke und Fugenmasse. Sie arbeiten mit verschiedenen Boden- und Wandbelägen und lesen Raumpläne sowie fertigen gegebenenfalls Skizzen an.

Arbeitsumfeld / Arbeitsorte:

Bodenlegerinnen arbeiten allein oder im Team in Wohnungen, Geschäftsräumen und öffentlichen Gebäuden. Sie haben Kontakt zu anderen Fachkräften wie Innenarchitektinnen und Raumgestalterinnen sowie zu ihren Kundinnen. 

Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Klein- und Mittelbetriebe des Bodenlegergewerbes
  • Einrichtungshäuser und Bodenbelagshandlungen

Einfach auf Bewerben drücken und du bekommst weitere Infos:

Berufsbild: Bodenleger/-in - Erklärung

Wien
Niederösterreich
Burgenland
Steiermark
Oberösterreich
Salzburg
Kärnten
Tirol
Vorarlberg
Lehre
Pflichtschulabschluss

Veröffentlicht am 21.05.2024

Diese Lehrstelle teilen