Zum Hauptinhalt springen

Rauchfangkehrer

Ich bin auf der Suche nach einem Lehrling – vorzugsweise einem männlichen Arbeitssuchenden. Falls Interesse an einer Schnupperlehre – Zeitraum und Dauer muss jedoch vorher genau festgelegt werden – besteht, bin ich auch gerne bereit, Interessierte in den Alltag eines Rauchfangkehrers einzuführen. Gerne nehme ich auch einen Schulabbrecher als Auszubildenden. Handwerkliches Geschick, Interesse für den Beruf, technisches Verständnis, Kommunikationsfreudigkeit für den Umgang mit den Kundschaften sowie selbständiges Handeln und Arbeiten sind Voraussetzung für den Beruf. Höfliche Umgangsformen sowie Diskretion sind als Selbstverständlichkeit zu betrachten. Beim Berufsbild Rauchfangkehrer geht es nicht nur um die Überprüfung bzw. Reinigung von Fängen, sondern auch indirekt um das vorzeitige Erkennen von Mängeln und Gefahren. Bei der Überprüfung wird unter anderem die Funktion der Feuerstätte bzw. Feuerungsanlage beurteilt sowie vorbeugender Brandschutz gewährleistet. Falsch funktionierende Feuerstätten bzw. Feuerungsanlagen haben nicht nur hohe Brennstoffkosten sowie Auswirkungen auf die Umwelt zur Folge, sondern es können auch sich im Haus befindende Menschen dadurch gefährdet werden. Das Sinnbild des „Schwarzen Mannes“ hat ausgedient – der Rauchfangkehrer gilt vielmehr als neutraler Beobachter bzw. Berater und Überprüfungsorgan. Für eventuelle Rückfragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Lehrverhältnis-Ausbildungsdauer: 3 Jahre Vollzeitbeschäftigung im Ausmaß von 40 Wochenstunden (Arbeitszeit von Montag bis Donnerstag von 06:30 Uhr bis 15:30 Uhr, Freitag von 06:30 Uhr bis 10:30 Uhr) Entlohnung: Zur gesetzlichen Lehrlingsentschädigung von EUR 470,-- brutto erhalten Sie noch eine Schmutzzulage von EUR 143,-- brutto pro Monat und eine Außer-Haus-Zulage von EUR 5,90 pro Arbeitstag.

Rauchfangkehrer

4070 Eferding

Veröffentlicht am 19.10.2017