Zum Hauptinhalt springen

Berufsbild: Orgelbauer/-in - Erklärung

Hier wird nur das Berufsbild erklärt. 
Es handelt sich nicht um eine echte Lehrstelle.

Berufsbeschreibung:

Orgelbauerinnen sind verantwortlich für die Herstellung, Reparatur und Renovierung verschiedener Orgelarten, darunter Pfeifenorgeln, Hausorgeln und Drehorgeln. Sie erstellen Werkzeichnungen, fertigen Einzelteile an, führen Montagearbeiten durch und installieren das Instrument vor Ort. Die Verwendung von Materialien wie Holz, Metall, Filz und Kunststoff sowie der Umgang mit Werkzeugen wie Hobel-, Fräs- und Bohrmaschinen gehören zu ihren Tätigkeiten. 

Arbeits- und Tätigkeitsbereiche: 

Sie führen Besprechungen mit ihren Auftraggeberinnen durch, analysieren akustische und räumliche Gegebenheiten am Standort der Orgel und erstellen anschließend technische Zeichnungen und Berechnungen. In der Werkstatt fertigen sie Orgelteile aus verschiedenen Materialien an, darunter Holz, Metall, Leder, Filz und Kunststoff. Sie bearbeiten Gehäuseteile, Pfeifen, Kanäle und Kupplungen nach vorgegebenen Vorlagen und Zeichnungen. 

Arbeitsmittel:

Orgelbauer*innen verwenden verschiedene Materialien wie Holz, Metall, Leder, Filz und Kunststoff sowie Werkzeuge wie Fräsmaschinen, Kreissägen, Hobelmaschinen, Bohrmaschinen, Schweiß- und Lötgeräte.

Arbeitsumfeld / Arbeitsorte:

Die Arbeit findet in Werkstätten von Klein- und Mittelbetrieben des Orgelbaugewerbes statt, während der Zusammenbau bzw. Aufbau der Orgel direkt am Bestimmungsort erfolgt, in der Regel in Kirchen. Orgelbauerinnen arbeiten im Team mit Kolleginnen, Fachkräften und Musikern (hauptsächlich Organisten/Organistinnen). 

Beschäftigungsmöglichkeiten:

Diese Fachkräfte finden Beschäftigung in gewerblichen Klein- und Mittelbetrieben des Orgelbaugewerbes.

Einfach auf Bewerben drücken und du bekommst weitere Infos:

Berufsbild: Orgelbauer/-in - Erklärung

Wien
Niederösterreich
Burgenland
Steiermark
Oberösterreich
Salzburg
Kärnten
Tirol
Vorarlberg
Lehre
Pflichtschulabschluss

Veröffentlicht am 19.05.2024

Diese Lehrstelle teilen