Zum Hauptinhalt springen

Berufsbild: Maler/-in und Beschichtungstechniker/-in - Erklärung

Hier wird nur das Berufsbild erklärt. 
Es handelt sich nicht um eine echte Lehrstelle.

Berufsbeschreibung:

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen im Schwerpunkt Dekormaltechnik sind Spezialist*innen für die künstlerische Gestaltung von Dekormalereien, Bühnenbildern, Mauerwerksflächen usw., sie stellen aber auch technische Zeichnungen und andere räumliche Darstellungen her. Sie zeichnen, malen und gestalten Ornamente aus verschiedenen Kulturkreisen und Stilrichtungen, fertigen sowohl lineare als auch plastische (räumliche) Zeichnungen z. B. von Gebäuden, Landschaften oder Phantasiegebilden an und bringen Imitationen (Marmor-, Textil-, Metall-, Riss- oder Bruchimitationen usw.) auf verschiedene Untergründe auf.

Arbeits- und Tätigkeitsbereiche:

Sie gestalten künstlerische Zeichnungen, Malereien und Verzierungen für Dekorationen, Bühnenbilder, Mauerwerke usw., stellen aber auch technische Zeichnungen und andere räumliche Darstellungen her. Sie zeichnen, malen und gestalten Ornamente und Schriften, fertigen Zeichnungen von Gebäuden, Landschaften oder Phantasiegebilden an und bringen z. B. Holz-, Stein-, Marmor-, Textil- und Metallimitationen und Riss- oder Bruchimitationen auf verschiedene Untergründe auf (das sind Zeichnungen/Malereien, die aussehen als würde es sich z. B. um echten Marmor oder echte Risse handeln). Je nach Auftrag und Anforderung gestalten sie ihre Malereien und Zeichnungen in verschiedenen Stilrichtungen und verwenden Ornamente und Schriften aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Epochen.

Der Lehrberuf Maler*in und Beschichtungstechniker*in ist mit folgenden weiteren Schwerpunkten eingerichtet:

Maler*in und Beschichtungstechniker*in - Funktionsbeschichtungen (Lehrberuf)
Maler*in und Beschichtungstechniker*in - Historische Maltechnik (Lehrberuf)
Maler*in und Beschichtungstechniker*in - Korrosionsschutz (Lehrberuf)

Arbeitsmittel:

Diese Fachkräfte verwenden bei ihrer Arbeit Spritzaggregate, Bürsten, Rollen, Pinsel und Spachteln, verschiedene Farben und Lasuren, chemische  Lösungsmittel und spezielle Grundierungen. Bei der Arbeit mit Metallen benötigen sie auch Entrostungs- und Korrosionsschutzmittel usw. Sie arbeiten mit unterschiedlichen Grundmaterialien wie z. B. Holz, Textilien, Metallen und Kunststoffen. Bei der Arbeit als Bühnenmaler*in verwenden sie große Bühnenleinwände und unterschiedlichstes Dekormaterial. Sie stellen Gerüste, Leitern, Arbeitsbühnen und Aufstiegshilfen auf, tragen Arbeitskleidung und bei bestimmten Arbeiten Mund- und Augenschutz.

Arbeitsumfeld / Arbeitsorte:

Maler*innen und Beschichtungstechniker*innen im Schwerpunkt Dekormaltechnik arbeiten in der Arbeitsvorbereitung in Werkstätten von gewerblichen Klein- und Mittelbetrieben, meist aber direkt bei den Kundinnen und Kunden vor Ort in Innenräumen und an Außenfassaden. In der Dekormaltechnik sind sie häufig in den Werkstätten und auf den Bühnen von Theatern, Musiktheatern und Opernhäuser tätig. Für ihre Arbeit auf Gerüsten, Arbeitsbühnen und Leitern müssen sie trittsicher und schwindelfrei sein.

Beschäftigungsmöglichkeiten:

Klein- und Mittelbetriebe des Maler- und Anstreicher*innengewerbes
Theater- und Musiktheater
Betriebe des Baugewerbes und Baunebengewerbes
Betriebe für Gebäudesanierung und -restauration
Behörden und öffentliche Institutionen (z.B. Bundesdenkmalämter)

Einfach auf Bewerben drücken und du bekommst weitere Infos:

Berufsbild: Maler/-in und Beschichtungstechniker/-in - Erklärung

Wien
Niederösterreich
Burgenland
Steiermark
Oberösterreich
Salzburg
Kärnten
Tirol
Lehre
Pflichtschulabschluss

Veröffentlicht am 17.04.2024

Diese Lehrstelle teilen