Zum Hauptinhalt springen

Berufsbild: Informatiker/-in - Erklärung

Hier wird nur das Berufsbild erklärt. 
Es handelt sich nicht um eine echte Lehrstelle.

Berufsbeschreibung:

Informatikerinnen sind Expertinnen für vielfältige computertechnische und anwendungsorientierte Aufgaben. Sie entwickeln und implementieren Programme, gestalten und konfigurieren Betriebssysteme sowie Anwendungsprogramme. Ihr Fachgebiet erstreckt sich über alle Aspekte der IT-Branche (Informations- und Telekommunikationstechnik), wobei sie sich während ihrer Ausbildung oder Berufslaufbahn auf spezifische Teilbereiche der Informatik spezialisieren können, wie z. B. Wirtschaftsinformatik, Medizininformatik, Bioinformatik oder Medieninformatik. In ihrem Arbeitsalltag kooperieren sie mit anderen Spezialist*innen aus diesen Bereichen.

Arbeits- und Tätigkeitsbereiche:

Diese Spezialisten bereiten die Datenverarbeitung in verschiedenen Branchen wie Verwaltung, Industrie, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung vor und setzen diese um. Sie analysieren sorgfältig die Ausgangssituation, um Programme für den Einsatz in Unternehmen, Forschung und Entwicklung zu erstellen. Die Entwicklung und Anpassung von Betriebssystemen und Anwendungsprogrammen erfordert eine präzise Kommunikation zwischen Auftraggeberinnen und Informatikerinnen. Letztere müssen die Ausgangssituation und Aufgabenstellung genau verstehen, um Lösungskonzepte zu erarbeiten. Informatikerinnen vertiefen ihre Kenntnisse entsprechend ihrer Aufgabenstellung oder spezialisieren sich auf bestimmte Anwendungsgebiete.

Arbeitsmittel:

Sie arbeiten an Datenverarbeitungsanlagen unterschiedlicher Größe, vernetzten Systemen der Informations- und Kommunikationstechnik, Peripheriegeräten und entsprechenden Softwaresystemen. Sie nutzen computerunterstützte Arbeitsplätze mit CAD-, CAM-, CAE- oder CIM-Systemen. Technische Arbeitsunterlagen sowie übliche Bürotechnik gehören ebenfalls zu ihrem Arbeitsalltag.

Arbeitsumfeld / Arbeitsorte:

Informatikerinnen arbeiten hauptsächlich in modern ausgestatteten Büros, Forschungslabors, direkt in Produktions- und Fertigungsstätten oder bei Kundinnen. Sie kooperieren mit Spezialistinnen aus verschiedenen Teil- und Anwendungsbereichen der Informatik und haben Kontakt zu den Endanwenderinnen.

Beschäftigungsmöglichkeiten:

Diese Fachkräfte finden Anstellung in Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen in nahezu allen Branchen, einschließlich Wirtschaft, Verwaltung, Technik, Forschung und Entwicklung. Zudem sind sie in Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche sowie in Universitäten, Fachhochschulen, wissenschaftlichen Instituten und Forschungsstellen tätig.

Einfach auf Bewerben drücken und du bekommst weitere Infos:

Berufsbild: Informatiker/-in - Erklärung

Wien
Niederösterreich
Burgenland
Oberösterreich
Steiermark
Kärnten
Salzburg
Tirol
Vorarlberg
Lehre
Pflichtschulabschluss

Veröffentlicht am 23.04.2024

Diese Lehrstelle teilen