Buchfertigungstechniker/-in

Bücher, Broschüren oder Mailings – als Buchfertigungstechniker/-in verarbeitest du die geschriebenen, gedruckten Worte und verarbeitest die fertigen Druckbogen weiter. Beispielsweise als Zeitschrift, Kalender oder Buch. Der Lehrberuf wurde geändert und modernisiert.

Die Ausbildung: Buchfertigungstechniker/-in

Im Druck-Bereich braucht es neben Druckvorstufentechniker/-innen und klassischen Drucker/-innen auch Personen, die die gedruckten Bogen weiterverarbeiten. Deshalb gibt es den Lehrberuf Buchfertigungstechniker/-in. Zu den Aufgaben zählen unter anderem das Einstellen, Bedienen und Überwachen der Maschinen für die unterschiedlichen Produktionsschritte. Bei diesem Lehrberuf kommst du in Kontakt mit Maschinen, die folgende Aufgaben haben:

  • Vorbereitung der Druckbögen
  • Buchblockbildung
  • Buchblockbearbeitung
  • Herstellung von Bucheinbänden
  • Buchdeckverzierung
  • Binden
  • Verpacken der fertigen Bücher

Die Druckbögen bzw. Blätter, die gebunden werden sollen, werden je nach Verwendungszweck bearbeitet:

  • Schneiden
  • Stanzen
  • Bohren
  • Prägen
  • Rillen
  • Perforieren (Durchlöchern)
  • Falzen (maschinelles Falzen)
  • Zusammentragen

Während deiner Ausbildung kannst du dich auf ein oder zwei unterschiedliche Schwerpunkte konzentrieren. Die Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre.

Schwerpunkt Buchbinder/-in

Dieser Schwerpunkt entspricht dem bereits bekannten Berufsbild. Allerdings wurde er etwas erweitert und auf die neuen, digitalen Ansprüche ergänzt. So wurde der Lehrberuf beispielsweise um die Grundlagen der Automatisierung und Digitalisierung erweitert.

Schwerpunkt Postpresstechnologie

Wie der Name schon verrät, betrifft die Postpresstechnologie die Ausbildung in allen Bereichen nach dem Druck. Der Mittelpunkt dieses Schwerpunkts liegt auf Broschüren und Zeitschriften. Als Postpresstechnologin bzw. -technologe kümmerst du dich vor allem um

  • die maschinelle Bearbeitungsschritte, wie Zuschneiden, Stanzen und Falzen
  • die Bindemethode, wie die Klebe- oder Ringbindung

Dein Arbeitsplatz und nach der Ausbildung

Buchfertigungstechniker/-innen arbeiten überwiegend in industriell geprägten Druckereien oder Verlagen. Also in Betrieben, in denen die Buchproduktion maschinell sowie automatisiert erfolgt. Wobei ein besonderes Augenmerk auf die digitale Vernetzung und Automatisation gelegt wird. Postpresstechnologinnen bzw. -technologen arbeiten vor allem in gewerblichen Druckereien, die neben dem Druck auch die Endfertigung, also Weiterverarbeitung anbieten. Außerdem arbeiten sie in auch in Lettershops und anderen endverarbeitenden Betrieben.