Zum Hauptinhalt springen

WerkstofftechnikerIn - Hauptmodul Werkstoffprüfung

Deine Stärken und Interessen

  • Interessiert in Technik, Mathematik und Physik
  • Handwerkliches Geschick
  • Gute Beobachtungsgabe
  • Interesse an der Auseinandersetzung mit Forschung, Werkstoffentwicklung und Materialprüfung

Als Werkstofftechniker/in führst du selbstständig verschiedenste Untersuchungen an metallischen Werkstoffen und Maschinenelementen mithilfe von Mikroskopen, Röntgen-/ Gammastrahlen oder Ultraschall aus, um durch die Struktur der Werkstoffe Fehler zu entdecken und damit Sicherheit zu gewährleisten.

Deine Tätigkeiten in der STIWA Group

  • Durchführen mechanischer, chemischer und physikalischer Prüfungen an Werkstoffen wie Eisen, Stahl, Aluminium oder Kunststoff
  • Testen der Werkstoffe auf Härte, Dichte, Belastbarkeit, Elastizität, Hitzebeständigkeit und Druckfestigkeit
  • Berechnen und dokumentieren der physikalischen und chemischen Messergebnisse und Messwerte in Protokollen und Versuchsberichten
  • Vorbereiten, durchführen und auswerten physikalisch-technischer Untersuchungen
  • Versuchsreihen an zu untersuchenden Werkstoffen
  • Bestimmen des Verhaltens und der Eigenschaften von Werkstoffen mit zerstörenden und zerstörungsfreien Verfahren
  • Bedienen und überwachen physikalisch-technischer Apparaturen und Anlagen
  • Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen sowie Sicherheits- und Umweltstandards

Unterlagen: Schicke uns dein Bewerbungsschreiben inkl. handschriftlichem Lebenslauf, Kopie deines Jahreszeugnisses der 7. und 8. Schulstufe sowie eine Kopie deines letzten Zeugnisses und ein aktuelles Passfoto. Anmeldeschluss für Bewerbungen ist der 31. Jänner.

Kontakt: Wenn du nähere Informationen benötigst oder noch Fragen bezüglich deines Lehrberufes hast, dann melde dich bitte unter der Nummer 07674/603-400 oder schreibe eine E-Mail an lehre@stiwa.com

WerkstofftechnikerIn - Hauptmodul Werkstoffprüfung

4810 Gmunden
Vöcklabruck
Ried im Innkreis
Wels
Oberösterreich

Veröffentlicht am 02.03.2020