You are here

2021: Wieder mehr Lehrlinge im ersten Lehrjahr

Blickt man auf die Lehrlingszahlen, die vor kurzem von der Wirtschaftskammer Vorarlberg veröffentlicht wurden, gibt es gute und schlechte Nachrichten: Die Lehrlingsstatistik zeigt auf, dass sich im Jahr 2021 rund 6.800 Lehrlinge in Ausbildung befanden. Im Vergleich zum Jahr 2020 ist dies ein Rückgang von 192 Personen bzw. 2,75 Prozent. „In den Betrieben hat die Coronakrise gerade zu Beginn, also 2020, die Unsicherheit verstärkt, in Folge kam es zu einem starken Rückgang bei der Aufnahme von Lehrlingen im ersten Lehrjahr. Der allgemeine Rückgang 2021 ist darauf zurückzuführen“, erklärt Wirtschaftskammer-Direktor Christoph Jenny.
Veröffentlicht am 24.01.2022

Mehr Lehrlinge als im Vorjahr

Die gute Nachricht ist, dass sich vergangenes Jahr wieder mehr Lehrlinge im ersten Lehrjahr befanden als im Jahr 2020. Mit 2.065 Lehrlingen wird ein Plus von 2,84 Prozent verzeichnet. „Anhand der Zahlen der Lehrlinge im ersten Lehrjahr 2021 sehen wir aber, dass im vergangenen Jahr ein großer Schritt in Richtung Normalität gemacht wurde“, so Jenny weiter. Im letzten Jahr konnten in der wichtigen Berufsfindungsphase wieder Lehrlingsmessen stattfinden und in den Betrieben geschnuppert werden, dies ist für Jenny ein Mitgrund, dass wieder mehr Lehrlingsverträge unterzeichnet wurden. Insgesamt wurden 3.190 Lehrlingsverträge unterschrieben, was ein Plus von über vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. In Vorarlberg bilden derzeit 1.758 Betriebe Lehrlinge aus.

Mehr Jugendliche entscheiden sich für eine Lehre

Noch eine gute Nachricht: Mehr Jugendliche haben sich 2021 für eine duale Ausbildung entschieden. Knapp 49 Prozent der Jugendlichen haben sich im letzten Jahr für eine Lehre entschieden. Verglichen mit dem Vorjahr ist dies ein Plus von fast 2,5 Prozent. „Vorarlberg ist das Land der Lehre. Ziel muss es sein, wieder über 50 Prozent zu kommen“, führt der Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg weiter aus.

Das sind die beliebtesten Lehrberufe

Einzelhandelskauffrau, Bürokauffrau, Metalltechnikerin, Friseurin und Verwaltungsassistentin – das waren 2021 die beliebtesten Lehrberufe bei den Mädchen. Durch Initiativen wie „Hi,Tech Girl“ möchte man mehr Mädchen und Frauen für technische Berufe begeistern – wie man sieht mit Erfolg. Denn so haben sich viele weibliche Lehrlinge für eine duale Ausbildung zur Metalltechnikerin entschieden: „Der Platz unter den Top 3-Lehrberufen zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind,“ freut sich Christoph Jenny. Hier geht's zum Blogbeitrag "die beliebtesten Lehrberufe bei Mädchen"

Bei den Jungen sind die Ausbildung zum Metalltechniker, Elektrotechniker, Kraftfahrzeugtechniker, Installations- und Gebäudetechniker und Einzelhandelskaufmann die beliebtesten Lehrberufe.